Ver­füh­re­ri­sches Wo­chen­en­de

Nur mit dem Weitwinkel-Objektiv einzufangen: das Publikum bei Bernd Jesusseks Vortrag (Foto: Kamran Salimi)

Nur mit dem Weit­win­kel-Ob­jek­tiv ein­zu­fan­gen: das Pu­bli­kum bei Bernd Je­sus­seks Vor­trag

Wie schon im letz­ten Jahr be­tei­lig­ten wir uns auch heu­er wie­der an den Nürn­berg-Für­ther Stadt(ver)führungen: Am zu­rück­lie­gen­den Wo­chen­en­de fan­den sich knapp 60 Per­so­nen in un­se­rem Für­thWi­ki-La­den ein, um sich über un­ser Pro­jekt und un­se­re Ar­beit zu in­for­mie­ren. Ei­ne Da­me füll­te spon­tan ei­nen Auf­nah­me­an­trag aus und wur­de heu­te das 111. Mit­glied in un­se­rem För­der­ver­ein.

»Ver­wand­lun­gen« lau­te­te das dies­jäh­ri­ge Mot­to des städ­te­über­grei­fen­den Events. Als be­son­de­rer Pu­bli­kums­ma­gnet er­wies sich da er­war­tungs­ge­mäß der Vor­trag un­se­res Ver­eins­mit­glie­des Bernd Je­sus­sek zum The­ma »Vom Mu­ni­ti­ons­bun­ker zum Bie­nen­stock – die Kon­ver­si­on der ame­ri­ka­ni­schen Mi­li­tär­flä­chen in Fürth«. Als aus­ge­wie­se­ner Ken­ner der Ma­te­rie und Au­tor meh­re­rer Bü­cher über die Zeit der ame­ri­ka­ni­schen Mi­li­tär­prä­senz in Fürth wuß­te er sein Pu­bli­kum zu fes­seln. Und das gleich zwei­mal hin­ter­ein­an­der, denn das The­ma in­ter­es­sier­te deut­lich mehr Men­schen, als es – trotz ver­dich­te­ter Be­stuh­lung – Plät­ze in un­se­rem Vor­trags­raum gab!

Nach­dem uns bei die­ser Ge­le­gen­heit auch noch ei­ne ki­lo­schwe­re Bü­cher­spen­de zu­teil wur­de, kön­nen wir ein­mal mehr bi­lan­zie­ren, daß die ak­ti­ve Teil­nah­me an den be­lieb­ten »Stadt(ver)führungen« zwar ein Kraft­akt für un­se­re Ak­ti­ven ist, sich der Auf­wand aber al­le­mal lohnt!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Permalink zum Artikel

2 Kommentare zu »Ver­füh­re­ri­sches Wo­chen­en­de«:

  1. Zill Meta meint:

    Schön, der Vor­trag war we­nig­stens »trocken« ..... bei mei­nen Stadt­ver­füh­run­gen durch das »Ei­ge­ne Heim« hat es aus Kü­beln ge­schüt­tet!!!!!

    Lb. Gruß Me­ta

    #1

  2. Ralph Stenzel meint:

    Ir­gend­was ist im­mer, ich hat­te mich über’s Wo­chen­en­de zum Fe­sti­val der ba­rocken Kunst nach Čes­ký Krum­lov ver­füh­ren las­sen und da war’s zwi­schen­drin auch mal feucht...

    #2

Kommentar abgeben:

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind mit * markiert.