Sic par­vis ma­gna

Um heu­te noch mit mei­nem vor fast drei­ein­halb De­ka­den knapp er­run­ge­nem La­ti­num an­zu­ge­ben, muß ich mich vor dem Ab­son­dern ab­son­der­li­cher Zi­ta­te rück­ver­si­chern, in die­sem Fal­le in der Zi­tat­samm­lung Wi­ki­quo­te, ge­nau­er ge­sagt auf de­ren Sei­te mit den la­tei­ni­schen Sprich­wör­tern. »Gro­ßes aus klei­nen Ur­sprün­gen« lau­tet das dem eng­li­schen See­fah­rer und Frei­beu­ter Sir Fran­cis Dra­ke zu­ge­schrie­be­ne Mot­to in deut­scher Über­set­zung, und die­ser Wahl­spruch gilt für das Für­thWi­ki eben­so wie für die bei­den an­de­ren in die­sem Ab­satz ver­link­ten Ge­mein­schafts­wer­ke auf Ba­sis der frei­en Soft­ware Me­di­a­Wi­ki.

Wucherndes Wissen: Von allen, für alle (Foto: Ralph Stenzel)

Wu­chern­des Wis­sen: Von al­len, für al­le

Fe­lix Geismann und Mark Mu­zen­hardt ha­ben auf die­ser tech­ni­schen Ba­sis vor ge­ra­de ein­mal fünf Jah­ren das Für­thWi­ki ge­grün­det, wel­ches heu­te schon weit mehr als 3.000 Ar­ti­kel um­faßt und da­mit auf dem be­sten We­ge ist, ei­ner der wich­tig­sten Wis­sens­spei­cher so­wohl über die Ge­schich­te Fürths als auch über die ak­tu­el­len Ent­wick­lun­gen in der Stadt zu wer­den. Der Clou der Sa­che liegt in der Of­fen­heit für al­le, und zwar nicht nur ein­sei­tig in Le­se­rich­tung, son­dern auch um­ge­kehrt in der Chan­ce, hier ei­ge­nes Wis­sen »los­zu­wer­den« und da­mit den Wis­sens­schatz für al­le zu meh­ren. Ein Prin­zip, das mitt­ler­wei­le so gut wie je­der von der »gro­ßen« Wi­ki­pe­dia her ken­nen dürf­te, wel­ches aber auf lo­ka­ler Ebe­ne ei­nen ganz be­son­de­ren Charme ent­fal­tet...

Denn hier gibt es un­glaub­lich viel zu wis­sen (und vor dem Ver­ges­sen zu be­wah­ren), was man­gels Re­le­vanz nie Ein­gang in die gro­ße All­ge­mein-En­zy­klo­pä­die fin­den wür­de, aber für die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger der Stadt durch­aus von be­son­de­rem In­ter­es­se sein könn­te. Sei­en es be­rühm­te Für­ther Ori­gi­na­le, um de­ren Tun und Wir­ken be­reits ei­ne Le­gen­den­bil­dung ein­ge­setzt hat, sei­en es hi­sto­ri­sche Ent­wick­lun­gen, die bis­her nur un­zu­rei­chend do­ku­men­tiert wa­ren: Auf­zu­schrei­ben und auf­zu­he­ben gibt es In­for­ma­tio­nen oh­ne En­de. Nie zu­vor war es aber für en­ga­gier­te Men­schen auch au­ßer­halb der Hi­sto­ri­ker-Zunft so ein­fach, mit ih­rem Wis­sen und Kön­nen an der Er­for­schung und Ar­chi­vie­rung be­leg­ba­rer Fak­ten teil­zu­ha­ben.

Was in der Theo­rie eben­so sim­pel wie pro­blem­los klingt, ist na­tür­lich im De­tail mit­un­ter nicht oh­ne Tücken: Per­sön­li­che Er­in­ne­run­gen sind oft ver­klärt und hoch­gra­dig sub­jek­tiv ge­färbt, ge­le­gent­lich ste­hen ge­schön­te Ei­gen­in­ter­pre­ta­tio­nen hi­sto­ri­scher Sach­ver­hal­te in kras­sem Wi­der­spruch zur ob­jek­ti­ven Quel­len­la­ge. Hier kla­ren Kurs zu hal­ten und die Ob­jek­ti­vi­tät der Dar­stel­lung ge­gen In­di­vi­du­al-In­ter­es­sen zu ver­tei­di­gen, ist ei­ne der Auf­ga­ben von Für­thWi­ki e.V., die sich aus der Ver­eins­sat­zung un­mit­tel­bar ab­lei­ten läßt.

Das Für­thWi­ki wird wei­ter an Um­fang zu­neh­men und rasch an Re­le­vanz ge­win­nen, dar­an be­steht wohl kein Zwei­fel. Um auf Dau­er auch in qua­li­ta­ti­ver Hin­sicht höch­sten Maß­stä­ben ge­recht zu wer­den (und da­mit ggf. pro­fes­sio­nel­le Hi­sto­ri­ker zu in­halt­li­chen Bei­trä­gen ani­mie­ren zu kön­nen), be­darf es der qua­li­fi­zier­ten Mit­ar­beit vie­ler. Für­thWi­ki e.V. bie­tet auch je­nen In­ter­es­sier­ten ein Be­tä­ti­gungs­feld, die selbst nichts zum In­halt des vir­tu­el­len Fürth-Le­xi­kons bei­zu­tra­gen ha­ben: Als Kurator(in), Lektor(in) oder als Ideengeber(in) fin­den Fürth-Fans jeg­li­cher Her­kunft und je­den Al­ters herz­li­che Auf­nah­me. Mel­den Sie sich bei uns und ma­chen Sie mit!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , verschlagwortet. Permalink zum Artikel

Kommentare sind hier derzeit nicht zugelassen.